Im Aufzug mit Sherlock Holmes und Dracula

15. April 2019

Der Schweizer E-Reader-Hersteller entführt seine Zuschauer erstmals mit einem spektakulärem 360- Grad-Video auf eine abenteuerliche Reise in das Innere des E-Readers. Bei einem großen, grotesken Kampf zwischen Gut und Böse zeigt PocketBook, wie bekannte Helden und Bösewichte erwachen und Lesen mit dem E-Reader zu einem wahren Erlebnis werden kann. Ab jetzt gibt es das Video „Inside your PocketBook“ auf YouTube.

Ein echter Actionfilm, der alle Epochen, Formate und Genres bedient – für seinen neuen Imagefilm hat PocketBook keine Kosten und Mühen gescheut, um seinen E-Readern gerecht zu werden. Die Umsetzung des einzigartigen 360-Grad-Videos ermöglichten ein über 50-köpfiges Team, zwei extra angefertigte Drehorte, drei professionelle Stuntmen und sieben Schauspieler. Dank der 360-Grad- Aufnahme ist es dem Zuschauer zum ersten Mal möglich, das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven zu verfolgen und selbst in das Abenteuer einzutauchen. Durch Bewegen des Smartphones, den Blick durch eine VR-Brille oder das Verfolgen der Handlung mit der Computermaus kann das Publikum die Action mitverfolgen, als sei es nur eine Armlänge vom Geschehen entfernt.

Dieses Gefühl des Dabeiseins bieten auch die E-Reader von PocketBook. Die Geräte sorgen mit ihren zahlreichen Funktionen nicht nur für optimalen Lesekomfort – in ihnen sammeln sich gleichzeitig Millionen von Geschichten, die jederzeit und an jedem Ort der Welt zum Lesen bereitstehen. Vom kopflosen Reiter über die Katze Behemoth, Dracula bis hin zur Schneekönigin – in dem Image-Video von PocketBook treffen die bekanntesten Bösewichte der Literatur in einem Video auf Sherlock Holmes.

Und das ist nicht ungefährlich: „Anfangs haben wir noch gescherzt, dass auf dem Gelände definitiv etwas schiefgehen wird, weil es zu gefährlich ist, so viele Bösewichte an einem Ort zu versammeln. Aber schließlich hatten wir nichts mehr zu lachen: Der kopflose Reiter konnte kaum etwas sehen und stieß mit dem Schwert gegen die Deko, die Ballons platzten bei der ersten Berührung und der Sturz des über 150 kg schweren Krans wurde zum Höhepunkt der Dreharbeiten“, berichtet Natalia Khomenko-Koehler, Creative Manager bei PocketBook.

Doch das Team von PocketBook ließ sich nicht unterkriegen und setzte sich ehrgeizige Ziele für das Video: Zugunsten der Bildqualität wurde komplett auf herkömmliche Kameras verzichtet. Die 360- Grad-Kameras wurden auf einer speziell für diesen Dreh entwickelten Plattform montiert, um maximale Genauigkeit und Bildbreite zu erreichen. Jede Szene des Kampfes wurde in nur einer Einstellung gedreht, daher wurden nur erfahrene Schauspieler und Stuntmen für die Rollen ausgewählt. Das Resultat: ein 6K-Video mit außergewöhnlicher Detaildichte und brillanter Farbwiedergabe, das für YouTube sogar etwas komprimiert werden musste.

Wie das Team von PocketBook auf die Idee eines 360-Grad-Videos kam, verrät Enrico Müller, Geschäftsführer der PocketBook Readers GmbH in Radebeul: „Die Idee kam quasi von selbst, denn jedes Buch ist in gewisser Weise eine erweiterte Realität, es ist nur eine Frage unserer Vorstellungskraft. Zudem möchten wir mit dem Video den klassischen Charakteren ein neues Leben einhauchen und junge Zuschauer dazu motivieren, großartige Romane von Mayne Reid, Arthur Conan Doyle und Bram Stoker wiederzuentdecken.“

Zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern und unsere Websites zu verbessern. Wir und sorgfältig ausgewählte Dritte verwenden Cookies, um Ihnen relevantere Anzeigen online anzuzeigen. Klicken Sie hier, um unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu.

Aa